Kawasaki
Technologie

Kawasaki besitzt eine einzigartige Ingenieurstradition und umfassende technologische Kompetenz - immer verbunden mit Leidenschaft, Leistung und Individualität.

Motor-Management-Technologie

Seit dem Bau des ersten Motorradmotors im Jahr 1950 haben wir bei Kawasaki konsequent neue Technologien zur Entwicklung unserer Hochleistungsmotoren eingesetzt.

Elektronischer Tempomat

Dieses System ermöglicht entspanntes Cruisen, da der Fahrer sich nicht mehr ständig um das Gas kümmern muss. Dies verringert die Belastung der rechten Hand bei Langstreckenfahrten und trägt damit zu einem hohen Fahrkomfort bei.

MEHR LESEN

Anzeige für wirtschaftliche Fahrweise

Die Anzeige für wirtschaftliche Fahrweise (Economical Riding Indicator) erscheint auf dem LCD-Bildschirm, um auf einen günstigen Kraftstoffverbrauch hinzuweisen.

MEHR LESEN

Doppelte Einspritzdüsen

Doppelte Einspritzdüsen: eine Einspritzdüse in Strömungsrichtung hinter der Drosselklappe (wo sich bei Standard-Einspritzanlagen die Einspritzdüsen befinden) und eine Einspritzdüse in Strömungsrichtung vor der Drosselklappe, nahe der Airbox.

MEHR LESEN

KTRC Traktionskontrolle (3-Modi)

Das dreistufige KTRC ist für eine Vielzahl von Fahrsituationen geeignet. Die Stufen 1 und 2 bieten erweiterte Möglichkeiten für eine sportliche Fahrweise. Die Stufe 3 ist speziell für mehr Sicherheit und Stabilität auf rutschigen Untergründen gemacht.

MEHR LESEN

KTRC Traktionskontrolle (1-Modus)

KTRC versetzt den Fahrer wirksam in die Lage, gefahrlos sowohl über kurze, rutschige Stellen wie Gullydeckel als auch über längere Abschnitte mit widrigen Straßenbelägen wie Kopfsteinpflaster, Split, etc. fahren zu können. Außerdem wird der Radschlupf beim Anfahren auf rutschigem Untergrund begrenzt.

MEHR LESEN

Launch-Kontrollmodus

Als erster durch die erste Kurve: dank Launch-Kontrollmodus

MEHR LESEN

Power-Modus mit variablem mittlerem Modus (3-Wege)

Die 3 Power-Modi bieten mehr Auswahl an Leistungseigenschaften, die den Straßenbedingungen und der Vorliebe des Fahrers entsprechen.

MEHR LESEN

Einstellung für wirtschaftliche Fahrweise

Eine Einstellung für wirtschaftliche Fahrweise (Fuel Economy Assistance Mode) kann ausgewählt werden, um Kraftstoff zu sparen. Hierbei wird über die Motorsteuerung ein magereres Benzingemisch eingestellt.

MEHR LESEN

Doppel-Drosselklappe

Wie die gesamte Motormanagement-Technologie von Kawasaki sind auch die Doppel-Drosselklappen streng nach der Philosophie ausgelegt „der Intention des Fahrers folgen und gleichzeitig für ein natürliches Gefühl sorgen“. Sie sind in vielen Kawasaki-Modellen zu finden.

MEHR LESEN

Assist- und Rutschkupplung

Die Assist- und Rutschkupplung ist leichter zu betätigen und hilft, bei starker Motorbremsung ein Stempeln des Hinterrads zu verhindern.

MEHR LESEN

Power-Modus (2-Wege)

Die verschiedenen Power Modes erlauben es dem Fahrer, die Leistungsabgabe so zu steuern, dass sie zur momentanen Fahrsituation passt. Er kann zwischen „Full“ und „Low” (Low: ca. 75 % der vollen Leistung, mit sanfterem Ansprechverhalten) wählen.

MEHR LESEN

Traktionskontrolle in Sportausführung (S-KTRC)

S-KTRC, die zukunftweisende Traktionskontrolle für den Race-Einsatz, ist ein hoch entwickeltes System, das aus einer Entwicklung für die MotoGP-Rennserie stammt. Es hilft Piloten auf der Rennstrecke, durch eine effektivere Beschleunigung noch schneller zu werden.

MEHR LESEN

Kawasaki Engine Brake Control

Mit diesem System kann der Fahrer die gewünschte Motorbremswirkung einstellen.

MEHR LESEN

Kompressor

Da die Entwicklung komplett im eigenen Haus erfolgte, konnte der Lader perfekt auf die Motoreigenschaften der Ninja H2R zugeschnitten werden.

MEHR LESEN

KCMF

KCMF (Kawasaki Cornering Management Function) überwacht Motor- und Fahrwerkparameter durch die gesamte Kurve.

MEHR LESEN

KQS - Kawasaki Quick Shifter

Erleichtert das Beschleunigen, indem der Fahrer bei Vollgas ohne zu kuppeln hochschalten kann

MEHR LESEN

KLCM - Kawasaki Launch Control Mode

KLCM ist eine elektronische Anfahrhilfe, die für maximalen Vortrieb aus dem Stand sorgt.

MEHR LESEN

IMU (Inertiale Messeinheit)

Die kompakte IMU arbeitet in 6 DOF (Freiheitsgraden): 5 gemessen + 1 berechnet. In Kombination mit Kawasakis eigenem Programm zur dynamischen Modellierung ermöglichen die Eingaben der IMU eine noch präzisere Wahrnehmung der Fahrwerksausrichtung, essenziell für die Entwicklung der Elektronik von Kawasaki auf die nächste Stufe.

MEHR LESEN

KTRC Traktionskontrolle (2-Modi)

Die zwei Modi der Traktionskontrolle von Kawasaki decken ein großes Spektrum an Fahrbedingungen ab.

MEHR LESEN

Elektronische Drosselklappensteuerung

Aus der idealen Abstimmung von Drosselklappenposition und Einspritzmenge resultiert optimale Gasannahme und Leistungsausbeute.

MEHR LESEN
MEHR ANSEHEN CLOSE

Fahrwerks-Technologie

Das Ergebnis unserer einzigartigen Ingenieurstradition, ausgedehnten Testens und kontinuierlichen Strebens nach hervorragender Zuverlässigkeit, Sicherheit und Leistung.

Hochglanz-Chromlack

Die stark reflektierende Oberfläche unterstreicht das atemberaubende Design.

MEHR LESEN

KECS-Kawasaki Electronic Control Suspension

KECS (Kawasaki Electronic Control Suspension) passt sich den Straßen- und Fahrbedingungen in Echtzeit an und bietet so stets die ideale Dämpfung.

MEHR LESEN

ABS

ABS wurde entwickelt, um eine stabile und zuverlässige Bremsleistung zu ermöglichen. Das System hilft, das Blockieren der Räder zu verhindern, wenn sich Straßenverhältnisse während des Bremsvorgangs ändern oder wenn der Fahrer zu stark bremst.

MEHR LESEN

Monocoque Rahmen

Der Monocoque-Rahmen ist leichter und steifer als andere Konzepte, ist aber schwieriger zu konstruieren und zu bauen. Die Konstruktion spart Platz am Motorrad, da Airbox, Luftfilter und Batteriekasten integriert sind. Leichter und steifer bedeutet bessere Leistung und besseres Handling. Je kleiner der Rahmen, desto kleiner ist die Stirnfläche des Motorrads, was den Luftwiderstand bei hohen Geschwindigkeiten senkt.

MEHR LESEN

KIPASS

Das KIPASS-System trägt enorm zum Komfort des Fahrers bei. Der Fahrer kann den Transponder sicher in einer Tasche tragen und einfach zur Maschine gehen und diese anlassen.

MEHR LESEN

K-ACT ABS

K-ACT ABS ist ein kombiniertes Bremssystem, das eine ideale Bremskraftverteilung für sichere, hocheffektive Bremsmanöver in allen Situationen gewährleistet.

MEHR LESEN

KIBS

KIBS, das hochpräzise Kawasaki ABS für den Supersport-Einsatz, ist mit hochsensiblen Kontrollsystemen ausgestattet, welche die Sicherheit beim Bremsen in Gefahrensituationen erhöhen, gleichzeitig aber die elektronische Regelung bei harten Sporteinsätzen auf ein Minimum beschränken.

MEHR LESEN

Reifendruck-Kontrollsystem

Das Reifendruck-Kontrollsystem erlaubt dem Fahrer, die Reifendrücke während der Fahrt zu überwachen. Falls der Druck unter einen eingestellten Grenzwert fällt, alarmiert das System den Fahrer sofort. Das System erkennt außerdem Temperaturänderungen, was dazu beiträgt, falsche Warnmeldungen zu vermeiden.

MEHR LESEN

Horizontale Back-Link Hinterradfederung

Bei der Back-Link-Konstruktion liegen der Dämpfer und die Umlenkung oberhalb der Schwinge. Diese Anordnung lässt unter der Schwinge Platz frei, der für eine größere Auspuff-Vorkammer verwendet werden kann.

MEHR LESEN

Intelligenter Regler

Durch Minimierung des Leistungsverlustes trägt der intelligente Regler dazu bei, die Kraftstoffeffizienz zu erhöhen.

MEHR LESEN

ERGO-FIT

ERGO-FIT = Eine Kombination verschiedener Komponenten verändert die Abstände zu Lenker, Fußrasten und Boden.

MEHR LESEN
MEHR ANSEHEN CLOSE